In unserer Werkstatt

In unserer gut ausgestatteten Klavierbauwerkstatt führen wir sorgfältig alle großen und kleinen Reparaturen sowie Restaurationen und Generalüberholungen an Klavieren, Flügeln und Cembali durch.

Werkstatt Bild 1

Reparaturen

Unsere Spezialität ist die gleichbleibende Sorgfalt bei jeder Reparatur: Von der Instandsetzung eines einzelnen Mechanikteiles bis zur kompletten Generalüberholung bis zur kompletten Generalüberholung erfüllen wir ihren Qualitätsanspruch. Dafür garantiert unser Team aus 8 Klavierbauern mit Gesellen und Meistern, sowie die Erfahrung aus 5 Generationen Klavierbau.

Unsere Werkstatt ist direkt an die Verkaufsräume angeschlossen und kann von unseren interessierten Kunden jederzeit eingesehen werden.

Die gebrauchten Instrumente in unseren Verkaufsräumen wurden in der Klavierbauwerkstatt wieder auf den neuesten Stand gebracht. Dazu gehören eine komplette Innenreinigung, die Wartung von Klaviatur und Mechanik sowie die Aufarbeitung der Oberfläche.

Werkstatt Bild 2

Restaurierungen

Die Restaurierung eines Instrumentes erfordert extreme Sorgfalt, Erfahrung und Können. Um einem Instrument seine ursprünglichen Qualitäten zurückzugeben, scheuen wir in unserer Klavierbauwerkstatt keine Mühen.

Hier nur einige Beispiele an Arbeitsgängen, die im Verlauf einer Restaurierung in unserem Hause ausgeführt werden:

  • Zerlegen des Instrumentes mit Dokumentation aller Maße
  • Verleimung von losen Resonanzbodenrippen mit einem Spezialverfahren ohne zusätzliche Bohrungen
  • Ausspanung von Rissen des Resonanzbodens nach einer zusätzlichen Trockenzeit
  • Begutachtung und falls nötig Erneuerung von Stimmstock und Resonanzbodenstegen/Stegdoppel
  • Lackierung der Gussplatte bei demontierten Agraffen
  • Erneuerung der Besaitung mit handgesponnenen Bass-Saiten
  • Restaurierung der Mechanik, Erneuerung verbrauchter Filze, Einsetzen von Originalteilen des jeweiligen Herstellers oder Einsetzen von Neuteilen der Mechanikmanufaktur Louis Renner
  • Behandlung der Unterseite des Flügels bzw. der Rückseite des Klavieres: Prüfung und Instandsetzung aller Verleimungen, Ausdübeln von alten Transportbohrungen und ggf. Neulackieren der Holzflächen
  • Vorbereiten der Oberflächen auf die Polyestierung, Durchführung der Polyesterarbeiten in Deutschland
  • Zusammenfügen der einzelnen Gehäuseteile nach der Polyestierung
  • Reinigung von Tastenholz und Elfenbeinbelägen ohne Vergrößerung der Tastenspatien
  • Schleifen und Polieren der Elfenbeintasten
  • Stimmen, Regulieren und Intonieren
  • Polieren der Oberfläche
  • Die Vielzahl der Arbeitsschritte erfordert eine Zeit von sechs bis zwölf Monaten zur Durchführung.

    Von der hohen Qualität der ausgeführten Arbeiten können Sie sich persönlich überzeugen. Spielen oder begutachten Sie bereits restaurierte Klaviere und Flügel aus der Zeit von 1875-1928, die in unseren Räumlichkeiten für Sie bereit stehen.